Ready to make profit

Aufgepasst, die englischen Vokabeln Stacking und Staking sehen ähnlich aus und werden dementsprechend oft verwechselt, bedeuten aber etwas völlig anderes. Beim Stacken geht es um die Chips am Tisch (der Begriff kommt von engl. Stack = Stapel) und mit dem Begriff an sich ist gemeint, einem Gegner seine gesamten Chips abzunehmen. Proof of Stake?

Staking dagegen, und darum soll es in diesem Text gehen, bedeutet im Englischen Anteil oder Beteiligung.

Aber was haben Kryptowährungen und Pokermethoden gemeinsam? Diesen Vergleich habe ich gezogen, da wir uns pimär auf die Wärter „Anteil“ und „Beteiligung“ konzentrieren. Je mehr man sich mit den Kryptowährungen beschäftigt, desto interessanter wird es meiner Meinung. Im Zeitalter der Veganer, Healthy Lifestyle und Umweltbewusstsein ist es klar, dass die ersten Kritiker nicht lange auf sich warten lassen, was das klassische „Kryptomining“ – also Proof- of – Work Algorithmus angeht.

Proof of Work und das Mining ist schlecht für die Umwelt, es werden Grafikkarten En Masse produziert und schneller ausgetauscht, als jemals zuvor. Dies leider nicht, weil sie defekt sind, sondern weil die Hersteller in einem neuen Preiskampf um die neusten und stärksten Grafikkarten jede Stufe auskosten. Zusätzlich haben wir den immensen Stromverbrauch! Die  Alternative? Proof of Stake!

Grundlegend bin ich ein absoluter Fan von Umweltbewusstsein und achte auf meinen biologischen Fussabdruck. Dennoch finde ich diese Kritik weil hergeholt. Die Kryptowährungen sind noch eine Randerscheinung. Viele Menschen haben davon noch nicht gehört. Dennoch ist meiner Meinung nach unser Nutzerverhalten was Elektronik generell angeht nicht sehr vorbildlich. Jedes Jahr ein neues Smartphone, immer die neuste Computertechnik und auch in Autos erhält Elektronik immer einen wichtigeren Bestandteil. Also sollten wir Menschen uns generell Gedanken darüber machen. Aber genug zu diesem Thema, Ziel dieses Blogs ist es nicht, politische Ansichten und Umweltbewusstsein zu predigen.

Mir ist wichtig, dass Ihr nach diesem Artikel den Unterschied zwischen „Proof of Work“ und „Proof of Stake“ kennt und versteht.

POS vs. POW – Der Unterschied

Als Proof of Work kann man das Mining nehmen. Hier werden mathematische Gleichungen per Rechenleistung gelöst und die Einheit, welche den Code geknackt hat bekommt den Reward. Dieses Verfahren der Sicherheit ist effizient und sicher, fordert allerdings ihren Tribut. Wie schon oben einige Beispiele genannt. Durch die ASIC- Technologie hat Mining erst wieder richtig rentabel gemacht.

Der Proof – of – Stake möchte ich Euch anhand des aktuellen Beispieles RAIN zeigen.

Kurz gesagt: „POS“ ist ein Verfahren, bei welchem die CORE- Wallets aktiv am Netzwerk teilnehmen und zur Sicherheit beitragen. Je nach Menge der gehaltenen Coins werden diese Wallets dann belohnt. Im Beispiel RAIN mit ca. 200 % p.A. ohne Zinseszins.

Der POS scheint immer mehr in Mode zu kommen oder die Blockchain wird dann wie bei IOTA komplett durch einen Tangle ersetzt. Wichtig ist, dass ihr versteht, dass dies unterschiedliche Sicherheitsverfahren sind. Diese widerum gewährleisten einen sicheren Transfer der A von A nach B.

Um eine 51% Attaccke zu erklären würde es nun zu weit führen, ich möchte es simpel halten. Das Grundlegende Problem ist, dass tatsächlich die Gefahr einer Dezentralisierung drohen kann. Theoretisch könnte Bitcoin über eine gewisse Zeit manipuliert werden. Ich halte das für sehr ausgeschlossen. Dennoch ist im POS aufgrund der einfachen Teilnahme am Netzwerk die 51 % Attacke deutlich teurer, je grösser die Community ist. 

Das Problem: Gerade zum Start muss ein nicht so hoher Aufwand betrieben werden um 51% der HASH Leistung zu halten und aufrecht zu erhalten. Genau deshalb ist es wichtig, dass die Community schnell wächst und die aktiven Wallets erhöht werden.

Das ist auch einer der Gründe, wieso ich diesen Artikel schreibe und ein Video dazu machen werde.

Proof of Stake am Beispiel RAIN (Condensate)

Einige meiner Traderkollegen staken schon einige Altcoins und sind was das angeht noch deutlich erfahrener. Dennoch ist wohl die Erfolgsrate bisher bei RAIN sehr gut und überdurchschnittlich hoch. Aufgrund seiner geringen Marktkapitalisierung ist dieser Altcoin noch sehr volatil, heute 28.08.2017 war ein gutes Beispiel dafür. Innerhalb kürzester Zeit ist der Wert auf 1000 Satoshis gefallen und hat sich daraufhin in wenigen Stunden auf 2300 Satoshis erhöht. Durch einen nötigen Wechsel habe ich leider erst bei 1600 Satoshis nachkaufen können. Ich sehe aktuell bei RAIN eine gute Möglichkeit und werde Euch anhand dieses Beispieles das Staking erklären und in diesem Beitrag meine Ergebnisse aktualisieren.

Was ist RAIN? Kurzer Überblick

Abstract
Ein vertrauensvolles, unreguliertes, verteiltes P2P-System, das Proof-of-Work und Proof-of-Stake ab Block 200.000 nutzt. Mehrere Hash-Algorithmen, Stealth-Adressen und verschlüsselte Messaging verkapseln ein sicheres Netzwerk, aus dem Transaktionen privat gemacht werden können und Informationen können anonym veröffentlicht werden.

Zielgruppe
Wir sind alle Wissenschaftler. Das Ziel von RAIN ist es, Innovationen in der IoT-Welt zu finanzieren – eine, die Technologie und Natur miteinander verbindet, um die Welt um uns herum besser zu verstehen und die Umwelt vor menschlicher Fahrlässigkeit besser zu schützen.

Das RAIN-Gerät
Ähnlich wie bei einem Gartenlicht können RAIN-Geräte in den Boden oder das Wasser gesteckt werden, um einen bestimmten Satz von Daten wie Sauerstoffniveaus, Schadstoffe, Temperatur usw. zu überwachen. RAIN-Geräte können als „Knoten“ konfiguriert werden, aus denen sie Informationen untereinander senden Knoten in der Masche, letztlich die Ausgabe eines stromlinienförmigen Satz von Daten an eine Pastebin-ähnliche Website für die wissenschaftliche Analyse.
Anwendungsfälle

RAIN-Geräte können miteinander verknüpft, in den Boden oder in Wasser gelegt und Daten aufgezeichnet und überwacht werden. Zum Beispiel kann ein Stream von einer Fabrik stromaufwärts verschmutzt werden – man kann einfach ein Steuergerät stromaufwärts und ein paar Knoten stromabwärts an verschiedenen Punkten platzieren, um jegliche Schwankungen der Zielchemikalie / Temperatur / Blüte / etc zu überwachen.
Auf der gegenüberliegenden Seite des Spektrums stellen Sie sich eine Ölpipeline vor. RAIN-Knoten können auf der Pipeline in einem festgelegten Abstand voneinander platziert werden, wobei jeder Knoten den RAIN zum Zeitpunkt zu einem festgelegten Zeitpunkt überträgt. Diese Übertragung würde mit dem Fluss des Gases zusammenfallen, und jegliche Schwankungen oder Stoppen von Transaktionen können auf ein Leck an einem bestimmten Ort zeigen, was eine schnelle Reparatur und Minderung von Umweltschäden ermöglicht.

Wo Rain kaufen und Wallet downloaden?

So hier eine kleine Anleitung zu RAIN Coin Staken

  • Einen Account bei https://www.cryptopia.co.nz
  • Ihr sendet ein wenig BTC zu Cryptopia und kauft damit RAIN, hier direkt zum Markt
  • Ihr ladet euch die RAIN Wallet für euren Desktop PC herunter. Rain Wallet
  • Ihr öffnet die Datei Condensation-qt.exe und Synchronisiert die Wallet.
  • Ihr sichert eure Wallet.dat indem ihr auf Datei -> Wallet sichern klickt.
  • Ihr sendet eure RAIN von Cryptopia zu eurer Wallet. Achtet bitte darauf die richtige Adresse zu kopieren! (Recieve Coins – Neue Adresse)
  • Ihr Bestätigt die E-Mail zur Auszahlung von Cryptopia
  • Die RAIN Coins sind in eurem Wallet angekommen -> 240 Minuten warten und das staken (Zinserzeugung) beginnt. Happy earning! Staking Rate jährlich 200% (Ohne den Zinseszinseffekt mitzurechnen)
  • Happy earning! Staking Rate jährlich 200% – (Ohne den Zinseszinseffekt mitzurechnen)

RAIN Proof of Stake Ergebnisse

Die bisherigen Ergebnisse des Proof of Stake Prozess sind unglaublich. Ich konnte bisher in 24 Tagen ganze 0.06 BTC generieren. Ich bin absolut begeistert. Beim aktuellen Wert sind das knapp 200$ in nicht einmal einem Monat. Und auch das ist nur ein Einkommensstrom in meinem Portfolio. Der Kurs scheint sich um die 2100 Satoshis zu stabilisieren. Diese Entwicklung ist äusserts positiv.

Deine Kontaktanfrage

Es gibt keine dummen Fragen !

10 Kommentare

  1. Sehr guter Beitrag, Sebastian. Ich stake auch schon mittlerweile über 10 verschiedene Coins, doch der Rain ist eines der besten Coins, was Gewinne angeht.

    Lass es rocken und sonnige Grüße aus der Dominikanischen 🙂

    • Hey Emanuele

      Vielen Dank für Dein Kommentar. Jepp, ich probiere auch immer mal wieder Staking Coins aus, aber finde Rain einfach toll, gerade aktuell ist er super günstig.

      Bleibt halt spannend, ob er wieder kommt 😉

      Was stakst du sonst?

  2. I do accept as true with all the concepts you have introduced to your post.
    They’re very convincing and can certainly work. Still, the
    posts are too quick for newbies. May you please lengthen them a
    little from next time? Thanks for the post.

    • Hey Troller

      Kurz gesagt: „POS“ ist ein Verfahren, bei welchem die CORE- Wallets aktiv am Netzwerk teilnehmen und zur Sicherheit beitragen. Je nach Menge der gehaltenen Coins werden diese Wallets dann belohnt. Im Beispiel RAIN mit ca. 200 % p.A. ohne Zinseszins.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here