Dash selber minen - Was ist Dash?

Ready to mine Cryptos?

Penetration des X-11 Algorithmus – Kommerz nun im Mining!

Die neuen Antminer mit 15 GH/s sind nun verfügbar und werden nun Stückchenweise von Privatpersonen in Betrieb genommen. Was das für Auswirkungen auf den Algorithmus hat erfährst du am aktualisiertem Ende dieses Beitrags.

Wenn es um Digitalwährungen geht hört man oft primär von Bitcoin und Ethereum. Gibt es sonst nichts interessantes? Die Anonymität ist absolut im Trend – im Zeitalter der Skalierungsdebatte brauchen wir Alternativen?

Dash definiert sich selbst als eine Digitale Währung, bei der Privatsphäre im Fokus steht und sofortige Transaktionen möglich sind. Sie geht aus Darkcoin hervor, die ihrerseits aus Xcoin hervorgeht. Dash ist ein Neologismus, der für digital cash steht und so will die Kryptowährung sich als digitales Bargeld begreifen: schnell und anonym. Und warum Dash selber minen? Das erfahrt ihr hier in diesem Artikel.

Anonymität durch Darksend

Im Herzen des Dash-Protokolls steht deshalb Darksend, ein Mechanismus, der Transaktionen anonymisiert. Er basiert dabei auf CoinJoin, ein in Bitcoin genutzter Mechanismus: Man kann sich überlegen, daß, wenn zwei oder mehrere Parteien Zahlungen leisten wollen, man diese zu einem Konglomerat zusammenfasst. Aus einer Transaktion von A nach B und einer von C nach D würde eine kombinierte Transaktion von A und C nach B und D werden.

Damit wäre von außen betrachtet die Eindeutigkeit der Transaktion so nicht mehr gegeben. Ein großes Problem mit CoinJoin ist, daß dieser Service, da er nicht zum Bitcoin-Protokoll selbst gehört, mit einem Mittelsmann eine Zentralisierung mit sich bringt.

Darksend dagegen ist fest im Dash-Protokoll verankert und setzt auf vier Techniken:

  • Dezentralisierung – Das Anonymisieren selbst besitzt keinen Mittelsmann, sondern gehört wesenhaft zur Währung dazu.
  • Anonymisierung durch einen Verkettungsansatz. Zur Erhöhung der Privatsphäre wird eine Transaktion durch mehrere Masternodes gesendet.
  • Passives Vormischen (passive aheadoftime-mixing) mischt die Transaktionen von mindestens drei Ein- und Ausgangsparteien. Die einzelnen Stückelungen werden, sofern man damit die Endsumme ausdrücken kann, von verschiedenen Transakteuren vor der Transaktion gemischt.
  • eine Empfehlung, die Transaktion in in der Form w*100 DASH, x*10 DASH, y*1 DASH und z*0.1 DASH zu stückeln – also, daß man statt 214.50 DASH eher 2*100 DASH, 1*10 DASH, 4*1 DASH und 5*0.1 DASH überweist. Hintergrund ist, daß dann ein Großteil der Transaktionen dieselbe Stückelung aufweist – verbunden mit einer Anonymisierung kann nicht einmal mehr am Betrag der Hintergrund zur Transaktion erkannt werden.

Mit diesen Techniken soll insgesamt die Privatsphäre des einzelnen Dash-Zahlers deutlich besser als bei Bitcoin geschützt sein.

Dash selber minen - X11 Algo - This is Berta

Leider habe ich einen Fabel dafür, meinen technischen Geräten einen Namen zu geben. Susi ist mein Computer, meine Xbox hiess Chantal und mein erster Baikal Asicminer bekam den Namen Berta.

Die Tatsache, im Besitz eines technischen Gerätes zu sein, welches einem passiv Geld generiert ist wahnsinnig toll. Ich habe diesen Miner durch gute Kontakte direkt über einen Vermittler vom Hersteller Baikal direkt kaufen können. Aktuell werde ich den vollen Fokus auf Dash haben. Ich erwarte, dass die Leute, welche aktuell Dash selber minen Ende des Jahres einen guten Erfolg fahren werden. Dash hat sich bisher konstant und gut entwickelt. Dash ist von der Difficulty noch nicht zu hoch und man kann somit auch langfristig noch gute Gewinne erzielen. Auch hier ist wieder unser Kopf das grösste Problem, wie ich vermute. Dash selber minen halte ich aktuell für das einzig Richtige. Generell sollte sich jeder Gedanken darüber machen, ob er nicht etwas Geld ins Mining investieren möchte. Man kann beispielsweise reale Mining Pool- Anteile kaufen und sich somit passiv am Bitcoin Mining profitieren.

Hier einige Bilder meines Miners

Früher brauchten die Männer Autos, heute brauchen sie einen Miner. Ich kann es mir noch nicht vorstellen, wie ein Leben als Miner so aussieht. Man hat seine Geräte installiert, diese erwirtschaften passiv Geld. Und das private Geschäft kann man problemlos mit der Zeit erweitern. Für mich war klar, dass ich kein GPU Mining betreiben werde. Ich habe mittlerweile Personen kennengelernt, welche sich alle 14 Tage neue Grafikkarten bei verschiedenen Herstellern bestellen, damit sie die Kosten für die Upgrades an Leistung nicht zu zahlen haben. Das ist ein absolut smarter Gedanke, denn gerade Grafikkarten mit Rechenleistung stehen aktuell sehr hoch im Kurs. Diese Methodik erfordert allerdings Disziplin und Aufwand. Diese Zeit habe ich aktuell nicht. Darum war für mich schnell klar, dass für mich nur das reine Asicmining eine Alternative ist. Hier muss ich mich um Berta kümmern und sie liebevoll entstauben. Updates wird sie keine benötigen.

Berta beeindruckt durch Flexibilität. Alleine die Leistung von 2000 MHS bei knapp 500 Watt Stromverbrauch ist ordentlich. Der Trumpf ist allerdings die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Coins zu wählen. Wir können jeden Coin minen, welcher nach dem X-11 Algorithmus programmiert wurde. So können wir beispielsweise auf eine Ankündigung reagieren und dementsprechend im Vorfeld Altcoins minen, die kurz vor einem Aufschwung stehen. So können wir das Mining mit dem Kryptotrading vereinen. Dash selber minen wird mir viele Möglichkeiten auf diesen Märkten geben. Am meisten freue ich mich allerdings auf den Kurszuwachs meiner ersten selbst erzeugten Dash!

Die aktuellen Dash/BTC und Dash/USD Kurse in der Übersicht

Auch der Dash Kurs hat sich im vergangene halben Jahr sehr positiv entwickelt. Das schöne bei Dash ist, das es an jeder Bitcoin Zahlungsstelle genutzt werden kann. Die Blockchaintechnologie ist die Selbige wie bei BTC. Das ist ein wichtiges Kriterium gewesen. Denn meiner Meinung nach wird es hauptsächlich Bitcoin Akzeptanzstellen geben. Beim damaligen „Centauri“ Coin gab es den perfekten Vergleich. Es wurden eine zeitlang mehr Centauri Coin Akzeptanzstellen aufgebaut als BTC, als die Ladenbesitzer dann aber gemerkt haben, dass sie diesen Coin nicht mehr los wurden, verschwand eine Akzeptanzstelle schneller, als sie erschienen war. Dieses Szenario geht es auch beim Mining zu vermeiden. Deshalb sehe ich in Dash eine gute Möglichkeit noch von einer kommenden Kursexplosion zu profitieren. Dash ist nicht so volatil wie andere Krypowährungen.

Dash selber minen- Die Ergebnisse

Die Inbetriebnahme werde ich seperat veröffentlichen. Genauso werde ich Euch die Ergebnisse meines Heimprojektes auf meiner Homepage veröffentlichen. Dann könnt Ihr Euch einen Eindruck machen und eventuell helfe ich dem Ein oder Anderen von Euch bei der Entscheidung. Ich bin zuversichtlich, dass ich mit dieser Investition langfristig richtig gelegen bin. Ich freue mich sehr auf die ersten Ergebnisse.

Was würdest Du minen? Schreibe in die Kommentare!

Penetration des X-11 Algorithmus – Kommerz nun im Mining!

Die aktuelle Situation für uns X-11 Algo Miner ist nicht sehr prickelnd. Folgende Ausgangslage die vergangenen Monate:
Der Neue Antminer D3 wurde das letzte halbe Jahr sehr gut auch an viele Privatpersonen verkauft. Bei der damaligen Difficulty lockten Erträge von 3.000-4000$. Äusserst lukrativ, dachten Viele.“
Was viele Menschen bei dieser Bestellung vergessen haben ist die Gesamte Hash Leistung auf dem X-11 Algorithmus.

 

Bitmains neuer Kassenschlager lässt das private Miner Herz höher schlagen.

Folgende Punkte werden in der Euphorie vergessen:

Bitmain hat bereits die kommenden Modelle mit bis zu 25GH/s Upgrade parat.
Private Personen erhalten aber die kommenden Monate erst die Modelle mit 15GH/s

Um zu verstehen, warum die Situation aktuell kritisch ist, müsst Ihr zunächst verstehen, wie sich die Rewards (Gewinne) beim Mining zusammensetzen und warum die aktuelle Situation für uns Miner unabschätzbar ist.
Aktuell ist mein Miner am Suprnova.cc Mining Pool angeschlossen. Hier wird DASH noch offiziell als DARK gelistet. Suprnova ist der Älteste und grösste Dash Mining Pool.

Mein Miner Berta hat die Rechenleistung von 2 GH/s oder 2000 MH/s.

Folgende Punkte sind bei den Earnings entscheidend.

  1. Wie viel Rechenleistung besitze ich auf die Gesamtrechenleistung?
  2. Wie gross ist die gesamte Rechenleistung?
  3. Wie viel Rechenleistung umfasst mein Mining Pool?
  4. Wie gross ist der Anteil meiner Rechenleistung am Pool?
  5. Glück ist im Mining auch ein Faktor.

Was verstehe ich unter Kommerz im Mining?

Kommerz ist für mich die Tatsache, wenn Firmen in einem wiederholenden Rhythmus mit dem selben Produkt Geld verdienen. Diese Tatsache kennen wir alle, gerade aus der Unterhaltungselektronik Branche. Seien es die neusten Computer, Tablets oder ganz simpel die Spielekonsolen.  Ein ganz klassischer Vergleich war der Wechsel von analoger auf digitale Anschlusstechnologie.
Stets mit dem Resultat, dass man am Ende auf die neue Generation der Technologie wechseln MUSS.

Dies muss nicht unbedingt negativ sein, ABER es führt dazu, dass immer neues Geld investiert werden muss.

Was war und ist aktuell das Szenario und welche Variablen verändern sich aktuell? – Was bedeutet das für meine Earnings?

Dash selber minen in einem häuslichen Umfeld ist Geschichte.
Die gesamte Rechenleistung auf dem X-11 Algorithmus ist enorm gewachsen. Meine 2GH/s sind mittlerweile nicht mehr sehr viel.
Zusätzlich gibt es einen anderen starken Mining Pool, was natürlich auch nicht gut ist.

Das ist das Backoffice im Mining Pool. Dann könnt ihr mal einen Einblick erhalten, wie das so aussieht.
Die globale Hashrate auf DARK oder DASH ist extrem gestiegen. Grund dafür sind die neuen Antminer D3. Da sich allerdings nun auch noch die kommenden Monate immer mehr Miner anschliessen, ist aktuell auf diesem Algorithmus nicht allzu viel zu holen. Nun ist allerdings wichtig, dass die Miner angeleitet werde und sich die Hashrate auf alle möglichen Coins verteilt. Das ist meine einzige Hoffnung für diesen Algorithmus.

Wenn da nicht der Kommerz wäre…

Das Problem, von den Herstellern, gibt es mittlerweile die neue Generation D3 Chipsätze mit bis zu 25 GH/s. Nun denken wir mal kurz etwas weiter und begreifen schnell wohin das führt.

Die generelle Hashrate wird durch eine kommerzielle Vermarktung der Miner reguliert. Wir haben einen stetigen Zuwachs der Rechenleistung in neuen Modellen, Chips… Du Leute, welche als erstes die neuen Geräte haben verdienen, der einzelne Verbraucher bekommt eine deutlich schlechtere Performance.

Also gilt hier darauf zu achten, wann und wie viel man für ein entsprechendes Minermodell bezahlt. Ansonsten kann man schnell Geld in den Sand setzen.
Wie sich die aktuelle Situation auf meine Earnings ausgewirkt habt, könnt ihr im unten angefügten Wallet Auszug entnehmen.
Man sieht, wie ich begonnen habe wunderbare Earnings im Bereich Dash zu bekommen. Hätte ich den Miner mal früher online gehabt.
Die aktuelle Entwicklung ist erschreckend. Das gute an meiner Berta ist, dass sie weiter X -XX Algorithmen freigeschaltet hat und ich auf komplett andere Algos ausweichen kann.

Mein Fazit – Dash selber minen?

Vor zwei Tagen habe ich den Algorithmus umprogrammiert und werde nun aktuell Nicehash minen. Hierfür werde ich auch noch einen seperaten Beitrag erstellen, in welchem ich dann die Ergebnisse und Nicehash vorstellen werde. Das Konzept hinter diesem marktplatz ist sehr gut und gefällt mir super.
Für mich ist allerdings die Frage wichtig, ob sich minen für Dich zuhause lohnt?

Grundsätzlich würde ich das Minen von zuhause empfehlen. Du solltest allerdings folgende Punkte beachten:

1.  Der Miner ist laut und erzeugt Lärm (Ideal hast Du ein einzelnes  Zimmer, wo Du den deponieren kannst)
2. Solltest Du einen Multi Algo Miner zu Hause haben, mit welchem Du flexibel bist
3. Genau auf den Einkaufspreis achten, ich habe damals 9.000$ gezahlt und habe einen sehr langen BEP

Wie kannst Du vom Mining gut profitieren?

Ein sauberer Anbieter, der seit drei Jahren am Markt ist. 2014 und entpuppt sich mittlerweile als rechtes Juwel. Alle Informationen habe ich Dir auf einem seperatem Beitrag zusammengefasst. Ich kann diesen Anbieter absolut empfehlen. Geringer BEP machen diesen Anbieter im Vergleich zu vielen anderen Anbietern pro Investor sehr lukrativ.

Deine Kontaktanfrage

Es gibt keine dummen Fragen !

14 Kommentare

  1. Hallo Sebastian also wie ich schon unter dein Video unpacking my miner
    geschrieben hatte hab ich einen Miner von bitmain (3monate warte zeit)bestellt für knapp 3000 euro um Litecoins zu minen… gewinn pro Tag vorraussichtlich ca 31€
    Frage was hälst du Persönlich von der sache ?
    Mein Persönlicher Plan war zusammen mit einem Kollegen eine miningfarm auf meinem Hof hier in deutschland zu errichten 🙂

    Ich habe von Computertechnik nicht so viel ahnung bin aber überzeugt das irgendwie hin zubekommen… ist es denn kompliziert einen Miner am router zu Konfigurieren???
    wieviel datenvolumen bzw geschwindigkeit brauch ich denn für einen Miner ist es denn möglich das meine DSL leitung mehrer Miner verkraftet?

    Hast du denn schon ergebnisse was deine bertha bis her leistet?

    Sorry für die Vielen fragen 🙂
    ich beobachte das ganze erst seit einem halben Jahr und vom Mining hab ich kaum ahnung bis auf das grundwissen das ich von dir abgeschaut hab und anderen youtubern

    Ps.. wenn die miner wirklich das versprechen so wie ich mir das vorstelle kann ich dann auch einen miner über dich bestellen???

    grüsse daniel saliger

    • Hey Daniel

      noch einmal vielen Dank für Deine ausführliche Nachricht.

      Gerne können wir diese ganzen Fragen mal in einem persönlichen Gespräch durchgehen und besprechen.

      Gerne teile ich all meine bisherigen Erfahrungen mit Dir. Ich finde es toll, wenn Menschen sich für meine Erfahrungen interessieren und sie dadurch etwas lernen können.

      Am besten schreibst Du mir über die Kontaktformulare eine E-Mail, dort gebe ich Dir dann Skype Namen und wir können gerne einen Termin vereinbaren 😉

      Miner können wir mittlerweile recht zügig liefern, jawohl. Aber das besprechen wir dann alles.

      Danke für Dein Feedback.

      Liebe Grüsse

      Sebastian

  2. sorry aber das video vom 14.08. finde ich unseriös wurde auch von einen anderen kanal vor dieser masche gewarnt!

    • Diese Entscheidungen muss jeder Mensch für sich selber treffen. „Diese Masche“ ist sehr relativ. Es gibt viele Menschen, die aktuell viel Geld da draussen in verschiedenen HYIP, High Yield Investment Programs, verlieren. MLM, Multi- Level- Marketing, oder auch Network Marketing ist mit Vorsicht zu geniessen. Wenn Du ein Produkt mit keiner Grundlage erwischst, machst Du dich eventuell sogar strafbar bei der Verbreitung. Recherchiere mal in diese Richtung. Ich habe viele Follower, die auch danach fragen und aktuell bauen wir ein Investorenteam für ein Forexprojekt sehr erfolgreich auf. Bitclub Network ist meiner Meinung nach für den Einstieg ins Netzwerk! ein absolut geeignetes Produkt, weshalb ich auch in Zukunft dafür Werbung machen werde. Aber auch von mir kommen da noch ausführlichere Informationen. Aktuell ist mein Fokus auf andere Projekte, kommen neue Artikel nun erstmal hier für die Homepage.

  3. Wir machen es genauso und Gpu Mining(braucht viel Aufmerksamkeit). Allerdings mussten wir die Geräte alle extern verlagern, da der Lärm im Haus doch unerträglich geworden ist. Wer selbst eine Miningfarm betreiben möchte kann sich nicht einfach zurück lehnen und Coins kassieren, da ist viel Arbeit mit verbunden.
    Die Stromkosten sind nicht zu unterschätzen und ob man überhaupt die benötigte Menge an Strom über seinen Anschluss beziehen kann, ist auch vorher zu klären. Die Polizei steht da auch mal schnell gerne vor der Türe, da oftmals sofort von einer iligalen Marihuana Plantage aus gegangen wird.
    Eine alternative wäre es in bestehende Miningfarmen zu investieren, wo viele sagen die Auszahlungen sind zu gering. Dem kann man aber entgegen setzen, das dort alle Kosten für Strom, Kühlung, Wartung, Re-Invest etc. schon berücksichtigt sind. Ausgezahlt wird meist berechnet auf einer fixen Hashrate. Dort gibt es einige gute Anbieter am Markt.
    Wir leben da schon in einer spannenden Epoche voller Möglichkeiten.

    • Hallo lieber Andy und vielen Dank für Dein ausführliche Feedback.

      Ich bin da mittlerweile genau auf Deiner Wellenlänge.

      Die Zeiten, um sich mal zuhause einen Miner aufzustellen sind wohl langsam vorbei. Dafür weis ich eben nun, dass es kein Hexenwerk ist, eine eigene Miningfarm zu bauen. Man braucht lediglich Kapital, einen guten Standort, am besten Industriestrom und gute Connections zum Hersteller, dass man immer einer der ersten ist, die das aktuellste Minermodell liefern können.

      Wie Du es sagst, es sind unfassbar schöne Möglichkeiten, die wir aktuell hier haben.

      Danke für Deine Antwort 🙂

      Liebe Grüsse

      Sebastian

  4. Hallo, verfolge die aktuelle Diskussion zum Mining. Meine Überlegung:
    Beim selbstminen wird viel Geld in die Hardware gesteckt.
    Die macht sich erst nach einem Jahr oder so bezahlt.
    Rechnet man für einen guten Miner Antminer s9 etwa 2500 Euro, so
    müssen die erst mühsam im laufe der Zeit erwirtschaftet werden.
    Stecke ich dieses Geld aber in eine Mining-Farm, kann ich mir für die
    2500 Euro Kontrakte kaufen und direkt mit der vollen Leistung minen.
    Ist diese Überlegung richtig?

    • Hey duwitt.

      Vom Prinzip her absolut richtig. Es gibt auch farme, wo du etwas vorlaufzeit hast, bis der Miner installiert ist. Kommt auf das Unternehmen drauf an, je nach Grösse bestellen die erst und müssen installieren.

      Du hast dort halt den Vorteil, dass du meist die Neusten Geräte mit den besten Leistungen bekommst. Diese müsstest Du zuhause konstant ersetzen.
      Je nach Unternehmen und Marketingplan leiden halt Deine Erträge unter den Affiliate Kosten…

      Es kommt also immer drauf an.

      Mein Favorit ist aktuell Bitcoinvest und Invia World.

      Wir können gerne mal skypen und ich zeige Dir, wie das bei mir läuft.

      Liebe Grüsse

  5. Hey there! This post could not be written any better!
    Reading through this post reminds me of my previous
    room mate! He always kept chatting about this. I will
    forward this post to him. Pretty sure he will have a good read.
    Many thanks for sharing!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here