FXNextgen der schlafende Gigant erwacht

Ready to make profit

Die letzten Monate mit MySystemX und dem Produktanbieter FXNextgen waren turbulent. Einige ungeplante Veränderungen sorgten für die ein oder andere Komplikationen – Dennoch zeichnete sich MySystemX und FXNextgen in dieser Zeit durch gute Kommunikation und Transparenz aus.

Bereits am 1. MySytemX VIP Event in München wurden uns die recht spontanen Änderungen verständlich kommuniziert. Für meine Follower werde ich die Ursachen in der folgenden Tabelle noch einmal zusammengefasst. Wichtig für das Verständnis ist das folgende: „Wir haben hier ein reale Grundlage und reale Profis, welche für uns eine reale Handelsinfrastrukur entwickelt haben. Diese ist an einen Prime Broker angebunden, wodurch wir weiter Vorteile für unseren Managed Account erzielen konnte.“ Das Beste daran ist, dass dieser ganze Prozess für uns passiv gestaltet ist. Das Trading kann eine rentable, allerdings auch risikoreiche Investition und Handlung sein. Auch ich traue mir dieses Trading nicht selbst zu. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, das Trading von absoluten Profis ausführen zu lassen. Die bisherige Entwicklung zeigt, dass ich mich hier bei diesem Produkt zu 100 % richtig entschieden habe.

Newsletter vom 06.08.2017
Guten Tag Sebastian

Trotz technischer Probleme konnten wir diese Woche wieder einen Gewinn einbuchen, zwar nicht viel, jedoch zeigt die Kurve noch oben und darauf kommt es schlussendlich an, wenn man langfristig Erfolg haben will. Seit Bestehen des Problems mit dem Gateway, sind wir mit unserem Handelssystem sehr eingeschränkt, da es fast unmöglich ist die Orders richtig abzusetzen.

Die Ursache des Problems liegt bei Metaquotes direkt und hier sind alle Broker weltweit betroffen, die den Metatrader 5 verwenden. Gerade bei unserem sensiblen Hochfrequenz System, ist das quasi ein Stillstand. Gleich nach bekannt werden, haben wir unseren Primebroker beauftragt zusätzlich einen fixed API Zugang zum Liquiditätspool einzurichten. Damit ist es uns in Zukunft möglich, ohne dem Metatrader zu handeln. Dies wird aber nur als Backup dienen, da die Programmierung der Strategien um einiges aufwändiger ist als im Metatrader. Wir wurden informiert das Metaquotes das Problem vorigen Montag gefunden hat, jedoch kein Update durchführen konnte solange die Börsen offen sind, da es einen Neustart aller Server benötigt.

Die Aktualisierung sollte dieses Wochenende über die Bühne gehen und wir hoffen, dass wir am Montag eine positive Nachricht erhalten. Danach können wir testen ob alles so funktioniert wie es soll. Handelsupdate Wie manche vielleicht bemerkt haben gibt es jetzt anstatt eines Multi Asset Pools, zwei gleichwertige Konten, da wir gerade dabei sind eine eigene Hedging Strategie, zusätzlich zu dem HFT und der CoG Strategie, zu handeln. Bei dieser Hedging Strategie bedarf es aber auch einer korrekten Orderausführung, deshalb sind wir hier noch nicht über die Testphase hinaus. Zusätzlich hatte man diese Woche noch einen dritten Account gesehen, der wurde jedoch rein zum Testen der Liquidität verwendet und hat nicht direkt etwas mit den Multi Asset Pools zu tun. Jedoch wurde der Gewinn der hier erzielt werden konnte anteilig an alle ausgeschüttet, auch wenn es bei den Fondkonten in Summe keinen Gewinn gab. Wir möchten hier ausdrücklich hervorheben, dass das Testkonto nicht als Benchmark dient, da z.b. der Liquiditätstest vom Freitag ohne Risikomanagement abgelaufen ist.

So große Ausflüge nach oben oder unten wird es bei den Fondkonten nicht geben, da der Kapitalerhalt immer oberste Priorität hat und die Positionsgrößen immer anhand eines festgesetzten Risiko berechnet werden. Es war auch kurz die Überlegung Swing-Trades zu starten, jedoch ist hier eine vollständige Gewinnermittlung nicht immer möglich, da Positionen über mehrere Tage laufen können und auch Signale eher selten auftreten, je doch einen zusätzlichen Performanceschub ermöglichen. Wir werden uns das im Hinterkopf behalten und eventuell im Hintergrund anwenden und danach im wöchentlichen Update darüber berichten. Der Gold Swing der am Donnerstag gestartet wurde, hat einiges an Potential. Diese Woche wurden 0.65% Gewinn eingebucht, dieser errechnet sich aus dem Equitiy-Gewinn des Testkontos (Da es noch offene Positionen gibt, konnte der realisierte Gewinn nicht 1:1 eingebucht werden) plus der Abrechnung der Multi Asset Konten plus ein Teil der Kommissionen die der Broker verdient.

In naher Zukunft wird es auch eine eigene Statistik im Mitgliederbereich geben, hier muss aber noch überlegt werden wie es am besten realisiert werden kann. Kontoeinzahlungen Die kurze Pause aufgrund der Netzwerkumstellung bei der Blockchain hat unser Zahlungsanbieter auch gleich genutzt um einen neuen Anbieter für deren Bitcoinabwicklung zu implementieren. Im Laufe der Woche werden Einzahlungen über Bitcoin wieder aktiviert. Auch bei den Kreditkarten gibt es einen Fortschritt und zwar gibt es morgen die letzten Verhandlungen mit der Bank und wenn alles positiv verläuft wird es im Laufe der Woche auch Kreditkarten geben, frühestens am Donnerstag (vorausgesetzt ein positiver Ausgang am Montag)

Wir hoffen das nach dem Serverupdate bei Metaquotes wieder Normalität einkehrt und wir da anknüpfen können wo wir vor zwei Wochen schon standen. Es fehlt dann nur noch der letzte Feinschluss beim HFT-System und danach steht guten Ergebnissen nichts mehr im Wege.

Vielen Dank nochmals an alle für Ihr Vertrauen in uns. Wir werden Sie nicht fallen lassen und immer hart daran arbeiten um Ihren Erwartungen zu entsprechen.

Ihr FXNEXTGEN-Team

Die wichtigsten Säulen der Firma

  • Transparenz
  • Garantierter Marketingplan
  • realistische Ergebnisse

Durch den FXNextgen Newsletter sind wir immer bestens über die aktuellen Fortschritte und Probleme informiert. Maik Dieroff, einer der Gründer von MySystemX hält einmal die Woche ein Webinar, wo er auf die aktuellen Fortschritte eingeht. Selbst die Testtrades und nicht perfekten Ergebnisse können von uns eingeschaut werden. Denn MySystemX möchte von vornerher transparenter Arbeiten als der Rest der Investitionsprogramme auf dem Markt.

FXNextgen – Bisherigen Ergebnisse

Die Erfahrung aus anderen Systemen ist das Wichtigste, was wir nach den Gewinnen mitnehmen können.

Unser bisheriges Flaggschiff Ethtrade hat super transparent gearbeitet, jedoch gab es hier keinerlei Verifikation. Ab einer bestimmten Grösse ( mehr als 500.000 Investoren) wird die Firma dann so gross, dass man ohne eine Verifikation nicht mehr das Volumen des Kapitals bewegen kann. Geldwäsche und Co lassen grüssen. Bei FXNextgen wird es diese Probleme nicht geben. Hier sind alle Teilnehmer sauber verifiziert und das System geprüft.

Durch einige geschickte Manöver gelang es vergangene Woche den Tradern, die mangelnde Orderausführung auf dem Metatrader 5, zu kompensieren und auszugleichen. Somit konnte ein Wochenenrgebnis von 0.65 % realisiert werden. Dieses Wochenergebnis zeigt, dass FXNextgen die Zügel in der Hand behält. Wie im Newsletter angekündigt wird es solches Risiko im Managed Account nicht geben, da die Risikominimierung an erster Stelle steht. So langsam scheinen aber die letzten Kniffe getan zu werden. Durch meine optimistische Einstellung hoffe ich auf Zinsen von 3 – 5% die kommende Woche. Das hängt natürlich davon ab, ob der Neustart der Server bei MT5 die Lösung bringt. Laut FXNextgen Newsletter sind aber alle Broker auf dem MT5 betroffen und die Priorität der Lösung sollte ganz oben auf der To Do Liste stehen. Schliesslich geht es hier nicht nur um uns, sondern um weitaus grössere Broker und Investitionssummen. Der Broker FXNextgen ist noch jung und auf diesem Hochfrequenzhandelsmarkt ein kleiner Fisch. Dies wird sich aber dank uns in der Zukunft ändern.

Direkt zu den Event Tickets

Hier direkt Tickets für das MySystemX Event in St.Gallen!

Kostenlose Informationen MySystemX

Direkt kostenlos und unverbindlich bei MySystemX anmelden und informieren!

Deine Kontaktanfrage

Es gibt keine dummen Fragen !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here